Franziska Göbke - Ani Briska 

        - Mary Skull                    

Buch - Empfehlungen 


Cats Bestimmung - Die Wächter von Sisong Band 1 - Lily Konrad

Einen Roman von Lily Konrad aufzuschlagen bedeutet für mich nicht, auf Papier mit zahllosen Wörtern zu starren - Nein, es bedeutet, sich fallen zu lassen, in eine andere Welt zu tauchen und jedes Wort zu einen Bild im Kopf zu gestalten.Die Autorin schreibt nicht nur eine Geschichte, sondern vermittelt Gefühle, schafft Reize und Emotionen, lässt Düfte in der Nase kitzeln und Figuren lebendig wirken. Alles sprüht vor Energie und weckt den Wunsch ein Teil dieser erfundenen Welt sein zu wollen.

Zur Story:Cat, Ermittlerin bei der Mordkommission, wird zu ihrem 1. Fall gerufen. Während dort alles seinen gewohnten Gang nimmt, ist es Cat selbst, die verrückt zu spielen scheint. Die Gedanken eines Kollegen lesen zu können entspricht nicht gerade ihren Vorstellungen von Normalität. Und auch ihre Mutter speist sie erst einmal mit notdürftigen Informationen ab. Was passiert in Wirklichkeit und wer ist Cat wirklich!

Fazit:Eine wundervolle Geschichte mit vielen tollen Charakteren, einer spannenden Story und vielen unerwarteten Wendungen.Wenn ihr etwas Besonderes sucht, dann seid ihr hier fündig geworden.Von mir eine klare Leseempfehlung

Ich bin zuerst auf das Cover aufmerksam geworden... Einfach ein Hingucker. Sinnlich und verführerisch.
Der Klappentext sprach ebenfalls an und was soll ich sagen? Es ist der Hammer!

Der lockere Schreibstil, die bildhaften Beschreibungen, sowie die Story sind absolut fesselnd. Ich musste es in einem Rutsch lesen und bin traurig, das er so schnell vorbei war. Nun heißt es warten und dabei will ich unbedingt wissen, was mit Lee s Vater passiert ist. Natürlich bleibt auch die Frage nach dem ominösen Fremden und den anderen beiden Männern. So viele Fragen, die mich jetzt auf Band 2 sehnsüchtig warten lassen.

Daher: Lesen und genießen! Von mir volle 5 Sterne.

Ich habe das Buch im Rahmen einer Leserunde gelesen, ohne jegliches Vorwissen. Ich wollte mich unbedingt überraschen lassen und genau das ist letztendlich auch passiert.

In eine Geschichte zu tauchen, die man unbefangen betritt war ein Abenteuer. Beinahe, wie die Geschichte an sich.
Ich muss sagen das mich die Liebesgeschichte eher weniger vom Hocker gehauen hat, denn der männliche Hauptprotagonist blieb für mich bis zum Schluss recht farblos.
Dafür fand ich die familiäre Bindung wesentlich interessanter.

Fazit:
Ein sehr lockerer, einfacher Roman zum abschalten. Sicher gibt es noch das eine oder andere, was die Autorin verbessern könnte, aber das liegt immer im Ermessen des einzelnen Lesers.
Ich würde es dennoch vorbehaltlos als leichte Sommerlektüre empfehlen :-)

 

Mein 1. Buch aus dem Verlag und ich bin absolut begeistert! 

Zur Story:Kann man als Gefange dennoch frei sein? Eigentlich nicht und dennoch verspürt Evie es genau so.Erst die Flucht vor ihrer psychisch kranken Mutter und all das Neue, was auf sie einprasselt.... und dann wird sie binnen kürzester Zeit ins nächste Gefängnis verfrachtet.Brutal vergewaltigt und missbraucht, der eigene Willen gebrochen und dennoch halt suchend bei ihrem Peiniger.Die Story ist verstörend und trotzdem antörnend zugleich. Man spürt den Zwiespalt, aber auch die Faszination der Protagonistin.Fazit:Das Buch ist für Fans der Dark Romance gut ausgelegt! Es sollte jedem klar sein, das es sich hierbei um Fiktion handelt.Ich kann und muss ihn definitiv weiterempfehlen und freue mich jetzt schon auf den nächsten Roman aus dem Hause Festa.

Klappentext:
***Ihr Duft macht seine Welt bunt ...***

Laura hat das Gefühl, ständig für all das kämpfen zu müssen, was für andere Sechzehnjährige selbstverständlich ist. Nur ihr „Schutzengel“, Kindheitsfreund Jacob, schenkt ihr Gelassenheit. Der stille Junge steht Tag für Tag eine Stunde an ihrem Zaun - ein Ritual, das genauso zu seinem Leben gehört wie zu ihrem. Und doch hat Jacob noch nie etwas zu ihr gesagt, denn er ist taubstumm.
Als Laura sich mit Dennis anfreundet, hofft sie, durch ihn mehr Freiheit zu erleben. Doch schon nach kurzer Zeit fühlt sie sich von ihm noch mehr eingeengt als von ihrer überfürsorglichen Mutter. In ihrem Kummer nähert Laura sich Jacob an, und jetzt, wo sie ihn besser kennenlernt, beginnt sie zu ahnen, dass er ein Geheimnis verbirgt, hinter dem viel mehr steckt als seine Gehörlosigkeit. Doch wie soll Jacob ihr zeigen, wie seine Welt ist, wenn er in der absoluten Stille zu Hause ist, zu der Laura so wenig Zugang hat?

Meinung:
Wow - selten haut mich ein Roman gefühlsmäßig so aus der Bahn, dass ich kaum eine Rezension dazu schreiben kann. Es ist unmöglich mit eigenen Worten wiederzugeben, was die Autorin gefühlvoll in jede Seite dieses Romans gelegt hat.
Der flüssige und einladende Schreibstil ziehen einen in die Geschichte, sodass man ihn mit einem Rutsch (bei mir war es eine Nacht) durchlesen muss. Man knabbert an den Fingernägeln, blättert Seite für Seite und dann... ja, dann kommt das Ende. Ich möchte nicht Spoilern, aber wer einen sehr emotionalen, schönen, berührenden Roman sucht, der ist hier absolut richtig!

Von mir eine klare Lese- und Kaufempfehlung :-)